Software L10N & Übersetzung | | Forschung

Ars gratia artis

Die Arbeit als Forscher an einer Universität birgt das Risiko, dass die gesamte Arbeitskraft in so überaus wichtige Fragen wie der folgenden fließt: "Warum können Ratten zwischen künstlichen japanischen und niederländischen Sätzen unterscheiden, wenn diese vorwärts abgespielt werden, jedoch nicht, wenn diese rückwärts abgespielt werden?"

Flucht aus dem Elfenbeinturm

Das oben genannte Rattenbeispiel ist nicht erfunden, sondern war eine Fragestellung von Neurowissenschaftlern der Universität von Barcelona. Das führt mich gleich zur nächsten Frage: Erkennen Sie eigentlich Ihre Muttersprache, wenn diese rückwärts abgespielt wird?

Meine Forschung ist sehr viel bodenständiger. Sie behandelt Fragestellungen aus den Bereichen Geschichte und Kultur, Literatur und Sprache. Oder kurz: Ich erforsche einige der Wurzeln, die uns zu dem machen, was wir heute sind.

Forschungsbereiche:
Altisländische/altnordische Sprache und Literatur, insbes. mythologische Literatur (Lieder-Edda, Snorra-Edda usw.)
Nordische Mythologie & nordischer Glauben
...um nur einige Bereiche zu nennen

Publikationen: z. B.:
- Die nordischen Rezeptionen des Tristanstoffs. In: Prospero. Rivista di culture anglo-germaniche. Hg. von Renzo S. Crivelli. Trieste: Università di Trieste, 7/2000, S. 5-19 (Artikel)
- Breve grammatica dell'Antico Islandese. Trieste: Edizioni Parnaso, 2001 (Buch)
- Neuisländische Grammatik. Trieste: Edizioni Parnaso, 2002 (Buch)
- Zur Entwicklung der Teufelsvorstellungen in Island – oder: Wie der Teufel nach Island kam. In: Jahrbuch der Oswald von Wolkenstein-Gesellschaft, Vol. 16. Hg. von Sieglinde Hartmann und Ulrich Müller. Frankfurt am Main: Oswald von Wolkenstein-Ges. e. V., 2006/2007, S. 33-41 (Artikel)
- Hölle. In: Mittelalter-Mythen, Band 5, Burgen – Länder – Orte. Hg. von Ulrich Müller, Werner Wunderlich. Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft, 2008, S. 349-358 (Artikel)
- Niflheimr. In: Mittelalter-Mythen, Band 5, Burgen – Länder – Orte. Hg. von Ulrich Müller, Werner Wunderlich. Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft, 2008, S. 705-710 (Artikel)
- Riding the Tree. In: Viking and Medieval Scandinavia Vol. 3. Hg. von Judy Quinn, Stefan Brink, John Hines. Turnhout: Brepols, 2007, S. 11-20 (Artikel)
- Loki - Beweger der Geschichten. Rudolstadt: Edition Roter Drache, 2012 (Buch)

Kompetenz

Ich bin eine auf Altnordisch/Altisländisch spezialisierte Literatur-, Sprach- und Kulturwissenschaftlerin, was sich nicht nur durch meinen Doktortitel belegen lässt, den ich für meine Forschung im Bereich altnordischer Literatur und nordischer Mythologie verliehen bekommen habe, sondern auch durch meine vielen Publikationen, insbesondere zu nordischer Mythologie & Religion, altisländischer Literatur sowie zu sprachwissenschaftlichen Aspekten des Altisländischen. Eine dieser Publikationen, die in italienischer Sprache erschienene Grammatik des Altisländischen, wird an vielen italienischen Universitäten als Standardwerk für Studenten des Altisländischen eingesetzt. Für mich gehören Sprache und Kultur stets zusammen. Beide sind meine Leidenschaft.